Die "aktiv wohnen" Ihre Stadtteilzeitung in Hamburg Mümmelmannsberg


Gustmann

Nachruf Horst Gustmann

Ein Leben für die Fotographie

Am 3.März 2016 ist Horst Gustmann verstorben. Horst Gustmann gehörte zu den ersten Mietern im Stadtteil, bereits im Mai 1972 zog er mit seiner Familie nach Mümmelmannsberg. Über 40 Jahre hielt er seinem Stadtteil Mümmelmannsberg die treue. Er war Gründungsmitglied des MSV, er beteiligte sich an Kunstaktionen und Ausstellungen, er unterstützte die Stadtteilzeitung „aktiv wohnen“ - und vor allem er fotografierte. Alle die großen und kleinen Ereignisse in Mümmelmannsberg hielt er mit seiner Kamera fest und schuf so einzigartige Dokumente eines Stadtteillebens. Spielende Kinder auf der Großbaustelle, der HSV zu Gast in Mümmel oder die Kunstaktionen des Stadtteilkünstlers Thomas Peiter – alles fotografierte Horst Gustmann. Eigentlich war Horst Gustmann Sportfotograph: Jedes Wochenende ging es auf die Sportplätze der Region. In Zeiten des Papierbildes war es die große Kunst der Fotographie diesen Sport in packende Bilder zu bannen. Ob Freizeitkicker oder Maradonna – Horst Gustmann hat sie alle fotografiert. In den letzten Jahren unterstützte Horst Gustmann die Arbeit des Stadtteilarchivs Mümmelmannsberg mit einer Vielzahl von Fotos und Berichten, so dass anlässlich der Kunst- und Kulturtage 2016 eine Ausstellung mit Werken von Horst Gustmann möglich war. Die Ausstellung soll auch künftig in den Räumen des Stadtteilarchivs zu sehen sein. Bis zuletzt fotografierte er seinen Stadtteil und überraschte uns mit zauberhaften Fotogrüßen oder Bildcollagen. Mümmelmannsberg hat seinen Foto-Chronisten verloren.



Zurück

Ihre "aktiv wohnen"

hefte

Hier stellen wir Ihnen Menschen und Geschichten aus unserem Stadtteil "Mümmelmannsberg" vor! Wenn Sie noch Geschichten aus Unserem Stadtteil haben, würden wir uns freuen, es hier veröffentlichen zu dürfen !