Die "aktiv wohnen" Ihre Stadtteilzeitung in Hamburg Mümmelmannsberg


Mümmelmannsberg ohne öffentliche Toiletten!


Toilettenhaus

Trotz Protest aus dem Stadtteil hält die Bezirksversammlung daran fest: Die einzige öffentliche Toilette in Mümmelmannsberg (direkt an der U-Bahn gelegen) soll abgerissen werden. Nichts desto trotz fordern der Sanierungsbeirat und die „aktiv wohnen“ auch weiterhin den Erhaltes der öffentlichen Toilettenanlage. So war die Toilettenanlage vor etlichen Jahren auf Initiative des Sanierungsbeirates geschaffen worden und am Bedarf hat sich wahrlich nichts geändert. Der Vorsitzende des Sanierungsbeirates, Herr Mathe, teilte mit, dass geprüft wird, ob der HVV zukünftig eine Toilette zur Verfügung stellt. Argumente für eine öffentliche Toilette an diesem Ort gibt es reichlich, schließlich wohnen über 20 000 Menschen in Mümmelmannsberg. Der Stadtteil ist weitläufig, nicht immer ist der Weg zur heimischen Toilette der nächste. Obendrein ist die U-Bahn-Station ein wichtiger Umsteigepunkt für Bus und Bahn zwischen Billstedt und Bergedorf. Die Entscheidung eine solche Einrichtung, wie das Toilettenhäuschen an der U-Bahn ersatzlos zu streichen, kann eigentlich nur am „grünen Tisch“ fallen. Wie bereits berichtet, hat die Bezirksversammlung beschlossen, die Gelder für den Unterhalt der Toilette in Mümmelmannsberg für einen anderen Stadtteil zu nutzen, dort soll eine neue Toilettenanlage eingerichtet werden. Es erhebt sich die Frage, ob die MümmelmannsbergerInnen künftig quer durch den Bezirk fahren sollen, um das „neue Klo“ zu benutzen oder doch lieber in ihrer Not die nächste Rabatte ansteuern…. Das kann es nicht sein!

„Billstedter Wochenblatt vom 29.April - Übernimmt die Saga das Örtchen? Für die wegen Baufälligkeit geschlossene öffentliche Toilette an der Kandinskyallee gibt es bis heute keinen Ersatz. Das möchte der Regionalausschuss Billstedt ändern. Die Verwaltung soll nach einem Standort und einem möglichen Betreiber suchen bzw. mit der Saga über eine Übernahmevereinbarung sprechen. Die SPD-Fraktion, die den Antrag einbrachte, hält den Bereich um den Bus- und U-Bahnhof für optimal. Hier befinde sich ein Teil der Mümmelmannsberger Nahversorgung sowie ein Gastronomieangebot. (wb)

„Toilettenhäuschen Mümmelmannsberg – eine moderne „unendliche Geschichte“?
Der Regionalausschuss Billstedt ist doch immer wieder für Überraschungen gut – zumindest was unser Mümmelmannsberger Toilettenhäuschen angeht. Überrascht durften jedenfalls die LeserInnen des Billstedter Wochenblattes vom 29.4.2015 gewesen sein. Jetzt ist unsere Toilette also wegen „Baufälligkeit geschlossen“. Klar, wenn man so ein Häuschen jahrelang schließt, ist es irgendwann baufällig. Leider sind wir hier im Stadtteil nicht so vergesslich, wie es die Politiker scheinbar gerne hätten: Wir wissen sehr wohl, dass unsere öffentliche Toilette von besagtem Regionalausschuss geschlossen wurde, um die Betriebsmittel zu sparen, bzw. anders einzusetzen. Wir freuen uns natürlich, dass man jetzt scheinbar, eine Toilette wieder für sinnvoll für Mümmelmannsberg erachtet. Kleiner Tipp für die Standortsuche: Unser Toilettenhäuschen steht am Bus- und U-Bahnhof. (Aber auch das verstehen wir sicherlich nicht richtig …) Wir sind gespannt auf die nächsten Schritte und werden natürlich weiter über die Odyssee unseres Toilettenhäuschens berichten.



Zurück

Ihre "aktiv wohnen"

hefte

Hier finden Sie wichtige Projekte und Informationen aus unserem Stadtteil in Hamburg  "Mümmelmannsberg" für die sich Einwohner und und Ihre Stadtteil-zeitung "aktiv wohnen" immer wieder vehement einsetzen !